DISPONIC im Web – Wächterkontrolle mit Revieren

In der Tourenplanung des Wächterkontrollsystems von DISPONIC gibt es kein separates Modul für Reviere. In DISPONIC werden Reviere für das WKS durch das einfache Zusammenstellen von Touren erzeugt, deren Prüfpunkte unterschiedlichen Aufträgen zugeordnet sind.

Man geht dabei folgenderweise vor: in der Tourenplanung erstellt man eine neue Tour und gibt dieser Tour einen aussagekräftigen Namen, der auf das Revier hinweist, z.B. Revier A. Der Tour selbst wird in diesem Fall kein Auftrag zugewiesen.

Dann werden dieser Tour einfach die Prüfpunkte unterschiedlicher Aufträge zugeordnet, wodurch quasi ein Revier entsteht. Die Reihenfolge der Prüfpunkte kann man wie gewohnt per Drag&Drop an die gewünschte Position beeinflussen.

Durch die fehlende Auftragszuordnung der Tour wird diese bei verwendeter Gruppierung der Touren nach Auftrag im Tourenmodul mit zwei leeren Klammern angezeigt. Man kann so eine Erkennung für Revier-Touren einbringen.
Die Auswertungen des Wächterkontrollsystems nehmen generell Bezug auf die Aufträge der Prüfpunkte und sind somit auch kundenbezogen druckbar.
Gerd Rommerswinkel

Gerd Rommerswinkel

Softwareentwicklung

Bite AG , Filderstadt, Deutschland